Vegetarisch
Ingwer-scharfe Bohnen gemildert von frischem, kühlem Karottenjoghurt, abgerundet durch sanftes Kartoffelcurry mit einem Hauch säuerlicher Tamarinde verfeinert, dazu duftender Kokosnussreis. Das Gericht stammt aus Südindien, dem Zentrum der ayurvedischen Heil- und Kochkunst und wird ganz in seiner Tradition zubereitet und auf einem Bananenblatt serviert. Lerne mehr über die südindische Küche, den Reisanbau und die Ayurvedische Medizin.Tauche ein in die Ferne und genieße die kulinarischen Köstlichkeiten Südindiens, eine der abwechslungsreichsten vegetarischen Küchen überhaupt.

4
250 g
2
4
1
2 TL
4 cm
400 g
400 g
1 TL
1 TL
1 TL
2 TL
12 EL
1 TL

5
1
1 EL
1 TL
4 TL
20
1 TL
1 TL
6 EL
1


mittelgroße, festkochende Kartoffeln
grüne Bohnen aus dem Asiashop oder Prinzessbohnen
Tomaten
große Karotten
Gemüsezwiebel
Limettensaft
Ingwer
Joghurt
Basmati Reis
Kreuzkümmelsamen (Cumin)
Kurkuma
Korianderpulver
Bockshornkleesamen
geraspelte, frische Kokosnuss oder Kokosnussraspeln aus der Tüte
Zucker
Salz
grüne Chilis
getrocknete, rote Chili
schwarze Linsen (Udad Dal)
Chilipulver
Senfsamen
Curryblätter
Garam Marsala (indische Gewürzmischung)
Tamarindenpaste oder Mangopulver
Kokosnussöl
Bananenblatt, wenn möglich

Eine Raspel, einen Mörser zum Zermahlen der Linsen, eine Waage, einen Messbecher, einen Kartoffelschäler, ein Messer und ein Schneidebrett, drei Töpfe: einen für die Bohnen, einen für den Reis und einen für die Kartoffeln und dazu noch eine Pfanne für die Karottensauce, eine mittelgroße Schale für die Joghurtmischung, zwei große Teller für die Vorbereitung, Esslöffel, Teelöffel und Kochlöffel.

Rezept für 4 Personen / Zubereitungszeit ca. 1 Stunde