Boeuf Bourgignon & Mousse au Chocolat
Vor dem Hauptgang gibt es als Entrée eine Tapenade, eine französische Würzpaste, aus grünen Oliven, Olivenöl, Knoblauch und Kapern, dazu knuspriges Baguette. Der Hauptgang ist das Boeuf Bourgignon, Rinderragout in Rotweinsauce. Das Fleisch wird in Rotwein langsam geköchelt und dabei so zart, dass es später auf der Zunge zerfällt. Mit langsam sind gut 2- 3 Stunden gemeint. Serviert wird mit hausgemachten Semmelknödeln. Zum Dessert die Mousse au Chocolat, einer der Klassiker aus Frankreich. Höre dazu die Geschichte, wie eine italienische Frau die Esskultur nach Frankreich brachte.

1,5 kg
4
2
2
1
1
8
250 ml

1 TL

200 g


20 g
150 g
1 Glas
2-3
1
6


gutes, zartes Rindfleisch
große Möhren
Zwiebeln
Knoblauchzehen
Zitrone
kleines Bund Petersilie
Eier
Milch
Butter
Dijon Senf
Olivenöl
Blockschokolade
Salz
Pfeffer
Kapern
grüne Oliven ohne Kerne
Grappa, Marc de Borgogne oder Trester
Flaschen kräftigen, roten Burgunder
Baguette
Brötchen vom Vortag

Ein Handrührgerät, einen Pürierstab, einen Schneebesen, eine Waage, einen Messbecher, drei Töpfe: einen großen für das Fleisch, einen mittelgroßen für die Knödel, einen kleinen zum Erwärmen der Milch und eine kleine Pfanne, drei kleine Schüsseln und eine große Schüssel, wenn vorhanden, dazu auch noch eine Metallschüssel, ein Schneidebrett, ein scharfes Messer, Teelöffel, Gabel und drei Teller für die Vorbereitung.

Rezept für 4 Personen / Zubereitungszeit gute 3 Stunden